Sternstunden Meilen

Nachdem uns das letztjährige Programm in unser schönes Nachbarland Frankreich geführt hat, begeben wir uns dieses Jahr mit «Sternstunden Meilen» noch weiter weg, nämlich in die unendliche Weite des Weltalls. Wir beobachten die fernen Himmelskörper, lassen uns von ihnen erzählen, lauschen Klängen, welche von den Sternen inspiriert wurden und geniessen Kultur unter dem Sternenhimmel. «Stars» im übertragenen Sinne beglücken uns aber nicht nur im All, sondern auch im heimischen Meilen: Showgrössen der Schauspiel-, Popund Rockszene, aus Literatur, Comedy und Politik machen uns dieses Jahr ihre Aufwartung. Bereichert wird unser Programm wiederum mit Veranstaltungen der Reformierten Kirche Meilen und des Oldtime Jazzclub.

Was macht die Mittwochgesellschaft unter anderem aus? An unseren Anlässen können Sie nicht nur Kultur geniessen, sondern sich mit anderen Mitgliedern und kulturinteressierten Meilemerinnen und Meilemern austauschen. Nutzen Sie diese Gelegenheit!

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Schmökern in unserem Programm, freuen uns, Sie an unseren
Anlässen begrüssen zu dürfen und wünschen Ihnen ein glückliches 2020!

Bevorstehende Veranstaltungen

Bettagskonzert

Bettagskonzert

Samstag, 19. September 2020, 19.30 Uhr, Reformierte Kirche Meilen

Im diesjährigen Bettagskonzert dreht sich alles um Sterne, Planeten, Kosmos und Himmel. Soundtrack-Highlights aus der Film- und Musicalwelt über interstellare Begegnungen werden mit sphärischen Synthesizer-, Piano-, Orgel-, Perkussion- und Chorklängen interpretiert. Die Fans von ‹Star Wars›, ‹Interstellar›, ‹Hair› oder ‹Jesus Christ Superstar› kommen auf ihre Rechnung. Barbara Meldau leitet den Projektchor und das «kosmische» Musikerensemble.

3. Meilemer Jazznächte

3. Meilemer Jazznächte

Freitag bis Sonntag, 25. bis 27. September 2020, 20.00 Uhr, Diverse Lokale

Ende September grassiert in Meilen das Jazzfieber. Zwischen Löwen und Frieden soll das Flair der vergangenen Jazztage aufleben. Verschiedene Spielstätten in Kirche, Kellern und Gasthäusern laden zum Verweilen und Geniessen ein. Sie dürfen sich freuen auf stimmungsgeladene Konzerte und eine tolle Atmosphäre.

‹Traktanden nach Noten› mit Christian Jott Jenny und dem Staatsorchester

‹Traktanden nach Noten› mit Christian Jott Jenny und dem Staatsorchester

Freitag, 23. Oktober 2020, 20.00 Uhr, Gasthof zum Löwen, Jürg Wille Saal

Christian Jott Jenny und das Zürcher Staatsorchester laden zum fortgesetzten Liederabend. Jenny – zwei Seelen wohnen, ach, in seiner Brust – kommt herunter von seinem hohen Engadiner Ross und berichtet im musikalischen Hofnarrativ direkt aus den sich auftuenden Gräben des Landes.

‹Schritte im Weltraum›: Ein persönliches Gespräch mit dem Astronauten Claude Nicollier, moderiert von Stephan Klapproth

‹Schritte im Weltraum›: Ein persönliches Gespräch mit dem Astronauten Claude Nicollier, moderiert von Stephan Klapproth

Samstag, 21. November 2020, 17.00 Uhr, Gasthof zum Löwen, Jürg Wille Saal

Als erster und einziger Schweizer Astronaut erzählt der ehemalige Raumfahrer Claude Nicollier von seiner Zeit im Weltraum, seinen persönlichen Erfahrungen und lüftet vielleicht das Geheimnis, ob es Leben ausserhalb der Erde gibt. Das Gespräch wird vom Meilemer Moderator und Kolumnisten Stephan Klapproth moderiert.

‹search and found›: Kindertheater von webercamenzind

‹search and found›: Kindertheater von webercamenzind

Sonntag, 13. Dezember 2020, 16.00 Uhr, Theater HeuBühne

«Klingelingeling» – «search and found Büro – Hallo?? Was haben Sie verloren?». Das Suchbüro von webercamenzind weiss, wie schlimm der Verlust von Liebesdingen ist. Dabei führt die Suche weit über die verlorenen Dinge hinaus, bis zu den grossen Fragen des Lebens. Mit viel Musik, Schattenspiel und unbändigem Erfindergeist nimmt search and found seine kleinen und grossen Zuschauer mit auf die grosse Suche.

Vergangene Veranstaltungen

Flyerbild - ODYSSEUS UND NAUSIKAA

‹Odysseus und Nausikaa›: Tango-Oper mit dem Quintett Maldito Tango

Samstag, 29. August 2020, 20.00 Uhr, Parktheater

In der Geschichte des suchenden Odysseus reist der Protagonist durch die Welt und die Zeit. Der Tango mit seinen intensiven und leidenschaftlichen Attributen wie Liebe, Melancholie und Protest gegen das Schicksal eignet sich hervorragend für die Umsetzung dieser homerischen Geschichte. Das Parktheater dient als fantastische Kulisse für den mytholgischen Stoff.

Sternenbeobachtung mit Acoustical-Senses

Sternenbeobachtung mit Acoustical-Senses

Freitag, 21. August 2020, 19.30 Uhr, Okenshöhe Meilen

Wie wäre es, bei schöner Musik wieder einmal in den Himmel zu schauen? Erwin Peter, Demonstrator an der Urania-Sternwarte, wird uns auf dem Pfannenstiel die Sterne näherbringen. Vor Eindunkeln werden der Grill angeworfen und kalte Getränke bereitgestellt. Dazu werden wir vom Pop-Rock & Soul-Duo Acoustical-Senses musikalisch verwöhnt. Bei schlechtem Wetter wird uns Herr Peter im Gewölbekeller des Ortsmuseums Astronomisches näherbringen.

Open-Air-Kino auf der Dorfplatztreppe

Donnerstag, 9. Juli, 21.45 Uhr: “Gravity” – (E/d) ab 12 Jahren
Freitag, 10. Juli, 21.45 Uhr:
“Das fünfte Element” – (E/d) ab 12 Jahren

Kino ist eine französische Erfindung: Ende des 19. Jahrhunderts gelang es den Brüdern Lumière, Bildern Bewegung einzuhauchen. Das Kino war geboren. Am Donnerstag, 9. Juli und am Freitag, 10. Juli, also kurz vor dem Sommerferienbeginn, verwandelt die Mittwochgesellschaft die Dorfplatztreppe und
den unteren Dorfplatz in ein grosses Freilichtkino. In Anlehnung an das Jahresmotto zeigen wir zwei Filmperlen.

Variété Pavé spielt auf der Dorfplatztreppe

Variété Pavé spielt auf der Dorfplatztreppe

Donnerstag, 25. Juni bis Samstag 27. Juni 2020, jeweils 20.30 Uhr, Dorfplatztreppe und unterer Dorfplatz Meilen

Auf dem Meilemer Dorfplatz macht Ende Juni für drei Abend das Variété Pavé mit seiner Bühne und dem bunt wechselnden Programm halt. Die Bühne des Variété Pavé ist keine gewöhnliche. Eingebaut ist sie in einem alten Holzwagen und bietet alles, was es für die Vorführung braucht. Die nostalgische Show «Panopticum Curiosum» verbindet Artistik, Magie und Humor. Bei hoffentlich trockenem Wetter wird unter freiem Himmel und Corona-Sicherheitsabstand den Zuschauerinnen und Zuschauer ein Freiluftspektakel der Extraklasse geboten.

‹Bank-Räuber›: Komödie mit Beat Schlatter und Andreas Matti

‹Bank-Räuber›: Komödie mit Beat Schlatter und Andreas Matti

Freitag, 5. Juni 2020, 20.00 Uhr, Gasthof zum Löwen, Jürg Wille Saal

Caspar Lamm leitet in vierter Generation die Privatbank Lamm&Cie, eine grundsolide Institution. Symbol dafür ist der historische Tresor im Direktionsbüro, wo die Goldbarren, mit denen Theodor Lamm 1871 die Bank gegründet hatte, liegen. Seither musste noch nie auf diese Reserve zurückgegriffen werden. Bis Caspar als Sponsor eines Musikfestivals in Schwierigkeiten gerät…

Auf unbestimmte Zeit verschoben

Aufgrund der aktuellen Situation mit dem Coronavirus wir der Anlass auf unbestimmte Zeit verschoben.

Franz Hohler

Mitgliederversammlung mit Franz Hohler

Mittwoch, 25. März 2020, 18.30 Uhr, Gasthof zum Löwen, Jürg Wille Saal

An der MV führt uns Franz Hohler durch sein literarisches Werk und damit durch die letzten 50 Jahre. In seinen Geschichten löst sich die Wirklichkeit unmerklich auf und macht Ereignissen Platz, die sich unserer kühlen Logik entziehen. Mit wachem Blick für beunruhigende Details erzählt er von der Tragikomik unseres Alltags, aber auch von seiner Poesie. Ein heiterer Abend mit fröhlichen wie auch nachdenklichen Episoden steht uns bevor.

Abgesagt

Aufgrund der aktuellen Situation mit dem Coronavirus müssen wir unsere Mitgliederversammlung vom 25. März 2020 absagen. Den neuen Termin für die Mitgliederversammlung werden wir Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Konzert Michael von der Heide

Michael von der Heide – RIO AMDEN AMSTERDAM

Samstag, 29. Februar, 2020, 20.00 Uhr, Gasthof zum Löwen, Jürg Wille Saal, Abendkasse und Türöffnung ab 19.15 Uhr. Nummerierte Plätze.

MICHAEL VON DER HEIDE – Er ist ein musikalisches und sprachliches Chamäleon. Er kennt trotz adligem Namen keine Standesdünkel, verblüfft und reüssiert immer wieder mit Projekten in den unterschiedlichsten Stilrichtungen.

Lesung Bernhard Bettermann

Lesung Bernhard Bettermann

Sonntag, 2. Februar, 17.00 Uhr, Gasthof zum Löwen, Gewölbekeller

Der Schweizer Autor Fritz Zorn schrieb mit dem 1977 postum erschienenen Werk ‹Mars› ein Skandal- und Kultbuch. Man kann die Geschichte nur schwer lesen, doch die MGM wagt es mit Bernhard Bettermann. Einerseits sei er «jung und reich und gebildet», anderseits «unglücklich, neurotisch und allein»: Mit diesen Worten brachte Zorn, der 1944 in Meilen geboren wurde und 1976 in Zürich starb, sein Lebensgefühl auf den Punkt. Die Sätze wurden zum Fanal.