Veranstaltungendaten

Datum: Mittwoch, 22. September 2021
Zeit: 18.30 Uhr
Ort: Jürg Wille-Saal, Gasthof Löwen, Meilen

Anlass für die Mitglieder der Mittwochgesellschaft
Anmeldefrist: 15. September 2021

Mitlgiederversammlung mit Franz Hohler

An diesem Abend führt uns Franz Hohler durch sein reichhaltiges literarisches Gesamtwerk und damit auch durch die letzten 50 Jahre. In seinen Geschichten löst sich die Wirklichkeit unmerklich auf und macht Ereignissen Platz, die sich unserer Logik entziehen. Mit ungewöhnlich wachem Blick für beunruhigende Details erzählt er von der Brüchigkeit und der Tragikomik unseres Alltags, aber auch von seiner Poesie.

Ein heiterer Anlass mit einem hintergründigen Kritiker steht bevor, ein ebenso fröhlicher wie nachdenklicher Spaziergang durch unsere Zeit. Franz Hohler, 1943 in Biel geboren, in Olten aufgewachsen, nach seinem 5. Semester phil. I von der Universität Zürich direkt ins Leben als freischaffender
Schriftsteller und Kabarettist abgesprungen. In den letzten Jahren hat der Kabarettist dem Schriftsteller den Vorrang gelassen.

Der Schweizer Schriftsteller Urs Widmer schrieb über Franz Hohler: «Er ist ein realistischer Phantast oder ein phantasiegesegneter Realist, jedenfalls kann man bei ihm nicht das eine oder das andere haben. Seine Phantasie bleibt immer in der Wirklichkeit geerdet. Seine Phantasien sind nie Fluchtmittel, im Gegenteil, sie helfen uns, mit dem Wirklichen freier umzugehen.»

Mit seiner Zusage zu diesem Anlass hat Franz Hohler folgende Zeilen mitgeschickt:

«Ich kenne einen Schäfer der hütet Siebenschläfer. Er ist stets ausgeruht und sagt, das gehe gut: ‘Die Tiere sind sehr nett sie sind fast nur im Bett’.»

Wir freuen uns Sie zu dieser Veranstaltung herzlich zu begrüssen.